Angebote zu "Dreißiger" (15 Treffer)

Die Eisenbahn in den dreißiger Jahren, DVD
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Eisenbahn in den dreißiger Jahren, DVD:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die Eisenbahn in Köln als Buch von Udo Kandler
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Eisenbahn in Köln:Von den dreißiger Jahren bis heute Eisenbahn-Kurier Udo Kandler

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
EK-Special 133: Die Eisenbahn in Berlin
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Gründerjahren längst zur Großstadt geworden, entwickelte sich Berlin in wenigen Jahrzehnten zur größten Industriestadt Europas. Einen entscheidenden Anteil daran trug die Entwicklung des Eisenbahnnetzes in der Stadt bei. Menschen und Güter waren in dieser pulsierenden Stadt zu bewegen, die Industrie musste versorgt werden. Bis zur Jahrhundertwende wuchs ein Streckennetz in und um die Stadt, das seinesgleichen suchen konnte. Im Mittelpunkt des Personenverkehrs standen allein fünf Kopfbahnhöfe und die Stadtbahn, der ´´längste Bahnhof´´ Deutschlands. Das EK-Special blickt zurück auf rund 50 Jahre Eisenbahn in Berlin und schlägt den Bogen von Beginn des Ringbahnverkehrs bis zum Schnellverkehr der dreißiger Jahre. Große Bahnhöfe und kleine Strecken werden porträtiert, Episoden aus dem Berliner Verkehr beleuchtet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Alte Meister der Eisenbahn-Fotografie: Werner H...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie sind weltberühmt und von unschätzbarem historischem Wert: die Photographien vom Deutschen Lokomotivbild-Archiv der Studentenschaft Darmstadt (DLA). Es waren Hermann Maey, Werner Hubert und Carl Bellingrodt sowie zahlreiche andere Eisenbahnenthusiasten, welche die zeitgenössische Eisenbahn und ihre Lokomotiven liebten, photographierten und sie schließlich dem DLA zur Verfügung stellten und damit erst die technikgeschichtliche Lokomotivbildsammlung schufen. Wir verdanken diesen Menschen einen Einblick in die Eisenbahnwelt vor dem Ersten Weltkrieg, insbesondere aber der zwanziger und dreißiger Jahre. Obwohl keine Berufsphotographen, lieferten sie dennoch mit ihren Plattenkameras Ergebnisse, die heute selbst bei pixelreichster Digital photographie nicht erreicht werden. Lediglich das Glasplattenarchiv von Carl Bellingrodt überstand unbeschadet den Krieg. Doch nicht weniger brillant und faszinierend waren die Aufnahmen seiner Mitstreiter, deren Glasplatten unwiederbringlich dem Krieg zum Opfer fielen. In gut drei Jahrzehnten gelang es, eine Vielzahl von Originalphotos der genannten Photographen zusammenzutragen. Durch diese Bildbandreihe soll den Meistern der Eisenbahnphotographie, beginnend mit Werner Hubert, ein würdiges Denkmal gesetzt werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Alte Meister der Eisenbahn-Fotographie: Werner ...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Eisenbahnfotografien des Dresdners Werner Hubert nehmen im Kreis der Eisenbahnfreunde einen Spitzenplatz ein. Hubert gehört zu den Gründungsmitgliedern des 1929 ins Leben gerufene Deutsche Lokomotivbild-Archiv der Studentenschaft Darmstadt (DLA). Alle Lok- und Triebwagenbaureihen sollten dabei nach einem einheitlichen Fotografiestandard porträtiert werden. Die Glasplatten- und Fotosammlung Werner Huberts wurde beim verheerenden Luftangriff auf Dresden im Februar 1945 vollständig zerstört. Nur dem regen Verkauf von Abzügen und dem Tausch mit Gleichgesinnten wie z. B. Hermann Maey, Carl Bellingrodt, Rudolf Kallmünzer und Rudolf Kreutzer ist es zu verdanken, dass heute noch Aufnahmen von Werner Hubert vorhanden sind. Nach dem Krieg hat Carl Bellingrodt etliche, meist geliehene, Hubertaufnahmen reproduziert. Für diesen Bildband standen jedoch weitestgehend Originalabzüge aus der Hand Werner Huberts zur Verfügung. Die Entwicklung der Einheitslokomotiven bot den DLA-Photographen gerade Ende der zwanziger und in den dreißiger Jahren ein reichhaltiges Betätigungsfeld. Werner Hubert schuf mit seinen brillianten Photographien einmalige Bilddokumente dieser bis heute so berühmten Lokomotivgattungen. Sein Interesse galt aber auch den Lokomotiven der nichtstaatlichen Privatbahnen. Wenngleich sein Schwerpunkt bei der Lübeck-Büchener Eisenbahn lag, so finden sich auch zahlreiche und ebenso interessante Porträts von Lokomotiven z. B. der Bockwaer Grubenbahn, Bremer Hafenbahn, Eutin-Lübecker Eisenbahn, Gernrode Harzgeroder Eisenbahn, Braunschweigischen Landeseisenbahn und Kleinbahn Lüneburg-Soltau. Allen Aufnahmen gemeinsam ist die Fähigkeit, den Betrachter mit Wehmut in eine ferne Epoche deutscher Eisenbahngeschichte zu entführen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Deutsche Klein- und Privatbahnen: Schleswig-Hol...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der neue Band 12 aus der Feder von Gerd Wolff behandelt die Klein- und Privatbahnen im östlichen Teil Schleswig-Holsteins zwischen den DB-Strecken Hamburg - Lübeck/Bad Oldesloe - Neumünster - Kiel - Rendsburg - Flensburg und der Ostseeküste. Vorgestellt werden 18 Bahnbetriebe. Darunter sind so bekannte wie die Lübeck-Büchener Eisenbahn, die Schleswiger Kreisbahn und die Flensburger Kreisbahn, aber auch weniger bekannte wie die Südstormarnsche Eisenbahn, die drei Hafen- und Industriebahnen in Kiel und die Kleinbahn Kirchbarkau - Preetz - Lütjenburg und die bereits in den dreißiger Jahren stillgelegte Ratzeburger Kleinbahn sowie aus der heutigen Zeit die 1998 gegründete Nord-Ostsee-Bahn.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
DEUTSCHE DAMPFLOKOMOTIVEN auf DVD
20,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Dampflokomotiven boten über ein Jahrhundert lang eine von Feuer, Wasser und Kohle angetriebene Mobilität. Sie waren nicht nur der Stolz der deutschen Eisenbahnen, sie hielten auch die Räder der rasant wachsenden Industriegesellschaft am Laufen. Die berühmtesten Dampfrösser, die deutsche Lokomotivkonstrukteure geschaffen haben, werden in diesem mehr als zweistündigen Werk gekonnt in Szene gesetzt - mit interessanten technischen und historischen Informationen, mit seltenen Wochenschauaufnahmen aus den dreißiger, vierziger, fünfziger und sechziger Jahren sowie mit stimmungsvollen Bildern aus der Endzeit des Dampfbetriebs in Deutschland.

Anbieter: SATURN
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die Baureihe 75.1-3
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Schwarzwald und den Seitentälern des Rheintals waren die badischen VIb zu Hause. Gerade Deutschlands erste 1 C 1 -Lokomotive hätte es verdient gehabt, dass eine Maschine museal erhalten worden wäre. Immerhin war die Konzeption der Lokomotive so gut, so dass die Deutsche Reichsbahn nach einer Produktionspause von rund zwölf Jahren nochmals eine Bestellung von insgesamt 42 Maschinen tätigte. Im Zuge der Waffenstillstandsabgaben nach dem Ersten Weltkrieg kamen einige Maschinen nach Frankreich und Belgien. Die Deutsche Reichsbahn verkaufte Mitte der dreißiger Jahre einige Exemplare an die Kreis Oldenburger Eisenbahn (KOE), eine Lok gelangte zur Hohenzollerischen Landesbahn. Die belgischen VIb wurden 1948 ausgemustert, die Deutsche Bundesbahn stellte die letzte Maschine im Januar 1962 ab. Im selben Jahr leisteten auch die VIb bei der Deutschen Reichsbahn der DDR, die einige Exemplare nach dem Zweiten Weltkrieg erhalten hatte, die letzten Dienste und wurden bis 1965 verschrottet. Eindrucksvoll bleiben die Einsätze der VIb im Höllental in der Erinnerung bestehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Giganten auf Schienen - Dampflokomotiven, DVD
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Früher waren die schwarzen dampfenden Riesen der Inbegriff für die Eisenbahn. Zu den Größten zählen der Big Boy in den USA, die QJ in China oder die 241 in Frankreich. Aber auch Deutschland hat große Lokomotiven zu bieten. Zu nennen ist die Baureihe 06, aber auch die 01. Mit ihren großen 2 Meter hohen Rädern flößten die über 100 Tonnen schweren Maschinen jedem Respekt ein. Unterstützt von alten Länderbauarten und von neuen Einheitsbaureihen ist die Baureihe 01 in den dreißiger Jahren die Schnellzuglok überhaupt. Der Film zeigt die Giganten der Schiene in alten Szenen in vielen Jahrzehnten im Einsatz. Aber auch der Museumsbetrieb heute begeistert den Zuschauer. Dazu kommen Güterzug- und Schnellzugloks im Planbetrieb. 58 Minuten Volldampf.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot