Angebote zu "Rheinischen" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Entstehung der Rheinischen Eisenbahn-Gesell...
26,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Entstehung der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft 1830-1844 ab 26.5 € als Taschenbuch: Band 1 - Ein erster Beitrag zur Geschichte der Rheinischen Eisenbahn. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Romane & Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Tagebau- und Zechenbahnen - West. Tl.2, 1 DVD-V...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor den Toren Kölns betreibt RWE Power heute eine der größten Grubenanschlussbahnen Deutschlands. Teilweise im Minutentakt befördern die bis zu 60 Jahre alten, markanten Elektrolokomotiven ihre Züge mit der in drei Großtagebauen gewonnenen Braunkohle zur Verstromung in die riesigen Kraftwerke. Im Rheinischen Braunkohlenrevier wird immer noch im Tagebau Braunkohle abgebaut und per Eisenbahn abtransportiert. Für die Beförderung sind spezielle Elloks auf den Werkbahnnetzen im Einsatz. Wir haben den Tagebau und die Werkbahnen des Rheinischen Reviers in Szene gesetzt. Der Steinkohlen-Bergbau im Ruhrgebiet ist dagegen fast beendet. Begleiten Sie uns zu den Werkbahnen gestern und heute. In vielen historischen Szenen sehen Sie, wie es früher war. Ein Film rund um die Braun- und Steinkohle.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Tagebau- und Zechenbahnen - West. Tl.2, 1 DVD-V...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor den Toren Kölns betreibt RWE Power heute eine der größten Grubenanschlussbahnen Deutschlands. Teilweise im Minutentakt befördern die bis zu 60 Jahre alten, markanten Elektrolokomotiven ihre Züge mit der in drei Großtagebauen gewonnenen Braunkohle zur Verstromung in die riesigen Kraftwerke. Im Rheinischen Braunkohlenrevier wird immer noch im Tagebau Braunkohle abgebaut und per Eisenbahn abtransportiert. Für die Beförderung sind spezielle Elloks auf den Werkbahnnetzen im Einsatz. Wir haben den Tagebau und die Werkbahnen des Rheinischen Reviers in Szene gesetzt. Der Steinkohlen-Bergbau im Ruhrgebiet ist dagegen fast beendet. Begleiten Sie uns zu den Werkbahnen gestern und heute. In vielen historischen Szenen sehen Sie, wie es früher war. Ein Film rund um die Braun- und Steinkohle.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die neue Rheinbrücke bei Düsseldorf und die Kle...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft gehörte neben der Köln-Mindener und der Bergisch-Märkischen zu den drei großen Eisenbahn-Gesellschaften, die ab der Mitte des 19. Jahrhunderts vor allem das Rheinland und das Ruhrgebiet (im heutigen Nordrhein-Westfalen und nördlichen Rheinland-Pfalz) durch die Eisenbahn erschlossen haben. Am 1. Juni 1860 wurde die Cöln-Crefelder Eisenbahn von der Rheinischen Eisenbahn übernommen und deren 53 Kilometer lange Strecke von Köln nach Krefeld 1863 um weitere 65 Kilometer über Goch bis Kleve verlängert. Von dort baute sie 1865 eine Bahnstrecke über die Griethausener Eisenbahnbrücke, das Trajekt Spyck-Welle und Elten ins niederländische Zevenaar. Dadurch erhielt die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft nicht nur einen Anschluss an die niederländischen Nordseehäfen, sondern wurde auch Teil einer lukrativen Durchgangsstrecke nach Süddeutschland und der Schweiz.Der Ursprungsbau der Hammer Eisenbahnbrücke (benannt nach dem Stadtteil Düsseldorf-Hamm) war eine zweigleisige Brücke der Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft bei Stromkilometer 738, erbaut ab April 1868 und als erste feste Rheinbrücke in Düsseldorf am 24. Juli 1870 eingeweiht. Sie war nach dem preußischen König Wilhelm I. König-Wilhelm-Brücke (bzw. König-Wilhelm-Eisenbahn-Rheinbrücke) benannt. (Wiki)Der vorliegende Band ist mit 18 S/W-Abbildungen und 31 Tafeln illustriert.Nachdruck der Originalauflage von 1898.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Bellenbusch
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bellenbusch ist ein Ortsteil im Stadtbezirk Vohwinkel der bergischen Großstadt Wuppertal in Nordrhein-Westfalen/Deutschland. Der Ortsteil liegt in dem Wohnquartier Osterholz nördlich des Vohwinkler Ortszentrums und des Waldgebiets Osterholz. Benachbarte Orte sind das unmittelbar angrenzende Holthauser Heide sowie die Orte Holthausen und Ladebühne. Der Ort ist über eine kleine Anliegerstraße aus Richtung Hahnenfurth, Dornap oder Vohwinkel zu erreichen. Nördlich von Bellenbusch verläuft ein stillgelegter Abschnitt der Bahnstrecke Düsseldorf-Derendorf Dortmund Süd (so genannte Wuppertaler Nordbahn der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft). Unmittelbar westlich des Ortes wird dolomitisierter Massenkalk im Steinbruch Oetelshofen abgebaut, eine große Abraumhalde erhebt sich südlich.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die Entstehung der Rheinischen Eisenbahn-Gesell...
26,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zu machen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die neue Rheinbrücke bei Düsseldorf und die Kle...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft gehörte neben der Köln-Mindener und der Bergisch-Märkischen zu den drei grossen Eisenbahn-Gesellschaften, die ab der Mitte des 19. Jahrhunderts vor allem das Rheinland und das Ruhrgebiet (im heutigen Nordrhein-Westfalen und nördlichen Rheinland-Pfalz) durch die Eisenbahn erschlossen haben. Am 1. Juni 1860 wurde die Cöln-Crefelder Eisenbahn von der Rheinischen Eisenbahn übernommen und deren 53 Kilometer lange Strecke von Köln nach Krefeld 1863 um weitere 65 Kilometer über Goch bis Kleve verlängert. Von dort baute sie 1865 eine Bahnstrecke über die Griethausener Eisenbahnbrücke, das Trajekt Spyck-Welle und Elten ins niederländische Zevenaar. Dadurch erhielt die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft nicht nur einen Anschluss an die niederländischen Nordseehäfen, sondern wurde auch Teil einer lukrativen Durchgangsstrecke nach Süddeutschland und der Schweiz. Der Ursprungsbau der Hammer Eisenbahnbrücke (benannt nach dem Stadtteil Düsseldorf-Hamm) war eine zweigleisige Brücke der Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft bei Stromkilometer 738, erbaut ab April 1868 und als erste feste Rheinbrücke in Düsseldorf am 24. Juli 1870 eingeweiht. Sie war nach dem preussischen König Wilhelm I. König-Wilhelm-Brücke (bzw. König-Wilhelm-Eisenbahn-Rheinbrücke) benannt. (Wiki) Der vorliegende Band ist mit 18 S/W-Abbildungen und 31 Tafeln illustriert. Nachdruck der Originalauflage von 1898.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die neue Rheinbrücke bei Düsseldorf und die Kle...
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft gehörte neben der Köln-Mindener und der Bergisch-Märkischen zu den drei großen Eisenbahn-Gesellschaften, die ab der Mitte des 19. Jahrhunderts vor allem das Rheinland und das Ruhrgebiet (im heutigen Nordrhein-Westfalen und nördlichen Rheinland-Pfalz) durch die Eisenbahn erschlossen haben. Am 1. Juni 1860 wurde die Cöln-Crefelder Eisenbahn von der Rheinischen Eisenbahn übernommen und deren 53 Kilometer lange Strecke von Köln nach Krefeld 1863 um weitere 65 Kilometer über Goch bis Kleve verlängert. Von dort baute sie 1865 eine Bahnstrecke über die Griethausener Eisenbahnbrücke, das Trajekt Spyck-Welle und Elten ins niederländische Zevenaar. Dadurch erhielt die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft nicht nur einen Anschluss an die niederländischen Nordseehäfen, sondern wurde auch Teil einer lukrativen Durchgangsstrecke nach Süddeutschland und der Schweiz. Der Ursprungsbau der Hammer Eisenbahnbrücke (benannt nach dem Stadtteil Düsseldorf-Hamm) war eine zweigleisige Brücke der Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft bei Stromkilometer 738, erbaut ab April 1868 und als erste feste Rheinbrücke in Düsseldorf am 24. Juli 1870 eingeweiht. Sie war nach dem preußischen König Wilhelm I. König-Wilhelm-Brücke (bzw. König-Wilhelm-Eisenbahn-Rheinbrücke) benannt. (Wiki) Der vorliegende Band ist mit 18 S/W-Abbildungen und 31 Tafeln illustriert. Nachdruck der Originalauflage von 1898.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot