Angebote zu "Telekommunikation" (32 Treffer)

Kategorien

Shops

Kundenschutz auf liberalisierten Märkten. 3 Bände
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kundenschutz auf liberalisierten Märkten. 3 Bände ab 168 € als Taschenbuch: Konzepte Maßnahmen und Wirkungen in Europa. Personenverkehr/Eisenbahn Telekommunikation und Energie. . 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Telekommunikation Energie Eisenbahn
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Telekommunikation Energie Eisenbahn ab 49 EURO Welche Regulierung brauchen die Netzwirtschaften?. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Die Regulierung der Netzstruktur
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Regulierung der Netzstruktur ab 88 EURO Elektrizität Gas Eisenbahn Telekommunikation. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Kundenschutz auf liberalisierten Märkten. 3 Bände
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kundenschutz auf liberalisierten Märkten. 3 Bände ab 168 EURO Konzepte Maßnahmen und Wirkungen in Europa. Personenverkehr/Eisenbahn Telekommunikation und Energie. . 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Die Anreizregulierung in den Netzwirtschaften
84,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Anreizregulierung in den Netzwirtschaften ab 84 EURO Eine sektorübergreifende Untersuchung der Netzwirtschaften Energie Telekommunikation und Eisenbahn. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Zwischen Regulierung und Wettbewerb
84,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Öffnung der Netzsektoren Telekommunikation, Elektrizität, Luftverkehr, Eisenbahn und Nahverkehr für den Wettbewerb erfordert die Neubestimmung von Art und Umfang staatlicher Eingriffe in das Marktgeschehen. Aufbauend auf der theoretischen Analyse zentraler Fragen der Regulierungspraxis bietet das Buch mit der konsequenten Anwendung des disaggregierten Regulierungsansatzes auf die jeweils sektorspezifischen Problemstellungen eine Darlegung des jeweiligen Regulierungsbedarfs und eine fundierte Erörterung aktueller Probleme. Der einheitliche Analyserahmen verdeutlicht dem Leser Parallelen und Unterschiede zwischen den Sektoren und erleichtert eine eigenständige Auseinandersetzung mit aktuellen wettbewerbspolitischen Fragestellungen. Mit einer Reihe von Aktualisierungen und Ergänzungen wird der Tatsache Rechnung getragen, dass die Marktöffnung in den Netzsektoren durchaus kein abgeschlossener Prozess ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Telekommunikation, Energie, Eisenbahn
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die sektorspezifische Regulierung der Netzwirtschaften ist zu einem der großen Themen der Wirtschaftsverwaltung avanciert. Das liegt neben der Bedeutung dieser Wirtschaftszweige vor allem an der Fülle neuartiger Fragen auf der Schnittstelle von Recht und Ökonomie. Welche Herausforderungen stellt die Netzregulierung an Organisation und Verfahren der Verwaltung? Was folgt für die Regulierung aus Dynamisierung der Märkte? Bedarf es künftig einer stärker zentralisierten Marktregulierung in Europa? Wie gelingt die Überführung sektorspezifischer Regulierung in das allgemeine Wettbewerbsrecht? Die Autoren der Beiträge in diesem Band analysieren Grundsatzfragen der Netzregulierung sowie Stand und Perspektiven des Telekommunikations-, Energie- und Eisenbahnrechts.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Der Diskurs um die Abgrenzung von Kartell- und ...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Obwohl die Abgrenzung von Regulierungs- und Kartellrecht für die Sektoren Telekommunikation, Post, Energie und Eisenbahn gesetzlich geregelt ist und in der Praxis kaum Kompetenzkonflikte auftreten, findet darüber ein reger rechtswissenschaftlicher Diskurs statt. Irmela Sennekamp erweitert diesen nicht um eine weitere Stellungnahme, sondern widmet sich dem Diskurs selbst als Untersuchungsgegenstand. Sie arbeitet zunächst umfassend den bisherigen Streitstand auf und systematisiert die Argumente. Anschließend untersucht sie, inwieweit der Diskurs einerseits vom Gesetzgeber gesteuert und von der Rechtsprechung beeinflusst wird und andererseits rechtsdogmatischen Eigenheiten folgt. Als Kern des juristischen Streits erweisen sich vorgefasste Ordnungsvorstellungen vom Konzept "Regulierungsrecht". Der Abgrenzungsdiskurs könnte profitieren, wenn er sich die methodischen Vorschläge der "Neuen Verwaltungsrechtswissenschaft" zu eigen machte, deren praktischer methodischer Nutzen sich damit zeigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
European State Aid Law
350,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das staatliche Beihilfenrecht gehört zu den wichtigsten und zentralsten Gebieten des Rechts der Europäischen Union. Die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen würde grundsätzlich durch staatliche Beihilfen verzerrt und die Vorteile des Binnenmarktes gefährdet.Der Kommentar behandelt artikelweise die dem Beihilferecht zugrundeliegenden Grundsätze, das Verfahren sowie die Umsetzung des Beihilferechts in den Mitgliedsstaaten gem. Art. 107 bis 109 AEUV. Zentraler Gegenstand sind des Weiteren die Gruppenfreistellungsverordnung (VO Nr. 800/2008) und die durch die Ratsverordnung (EG) Nr. 659/1999 niedergelegten Bestimmungen zur Anwendung des Art. 93 EUV. Schließlich geht dieser Kommentar auch detailliert auf das Beihilferecht in einzelnen Sektoren ein, wie Telekommunikation, Postdienstleistungen, Radio und Fernsehen, Energie/Kohle, Bankwesen, Eisenbahn, Straßentransport, Schifffahrt, Luftverkehr/Flughäfen, Automobilindustrie, Werften, Stahl, Immobilien, Landwirtschaft, Fischerei, Kultur/Tourismus/Sport und Gesundheit.Zu Herausgebern:Dr. Dr. Franz Jürgen Säcker ist Professor an der Freien Universität Berlin und ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des Kartell- und Wettbewerbsrechts, Dr. Frank Montag gehört zu den bekanntesten anwaltschaftlichen Praktikern in Brüssel.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot